Category Archives: Spielstätten

Elbphilharmonie Schlüsselübergabe

Olaf Scholz Elbphilharmonie-Eröffnung-11. November 2016

Manch ein Hamburger wird gedacht haben: „Dass ich das noch erlebe …“: die Firma HochTief hat die Elbphilharmonie offiziell an die Hansestadt Hamburg übergeben, Es gab leider keinen auch nur symbolischen Schlüssel, sondern einen handlichen Ziegelstein – auch darin kann der Chronist eine Menge Symbolik sehen. Eine wichtige Protagonistin in dem Geschehen erlebte die Fertigstellung der Elbphilharmonie tatsächlich nicht mehr. Die Kultursenatorin Barbara Kisseler verstarb wenige Tage vor der Schlüsselübergabe. Die einen sagen so, die anderen so Am 4. November

Elbphilharmonie FERTIG!

Elbphilharmonie FERTIG

Elbphilharmonie Fertig! Was soll man sagen? Lange haben die Hamburger auf die Botschaft “Elbphilharmonie fertig” gewartet. Hurra! Nun ist sie ist fertig! Am 31. Oktober hat HochTief den Schlüssel für die Elbphilharmonie an die Stadt Hamburg übergeben. Eine lange Geschichte, die von viel Hohn und Spott begleitet wurde und am Ende teurer war als geplant, hat ein Happy End gefunden. Sie werden auf dieser Seite eine Reihe von Beiträgen zu diesem Bauwerk finden. Ole hat’s vermasselt. Die Elbphilharmonie hatte einen

Wenn die Polizei mit der Farbrolle kommt

Rote Flora Polizist mit Farbrolle

verdeckte Verdeckte Ermittler Die Rote Flora (Google: „Dauerhaft geschlossen“) war lange Hort und Ausbildungsstätte von verdeckten Ermittlern und gehört seit ein paar Jahren wieder der Stadt. Der Senat hat es treuhänderisch der Lawaetz-Stiftung übergeben. Diese Institution kümmert sich in Hamburg unter anderem um „Sozialfälle“ und „Schwer Erziehbare“. Rote Flora – Spitzel, die 4. Lange Zeit war es ruhig geworden um den einstigen Unruheherd am Schulterblatt. Man gab sich friedlich und angepasst: die Fassade des maroden Bauwerkes wurde neu getüncht, die

Die Plaza

Seifenblasen vor der Elbphilharmonie

Plaza der Elbphilharmonie eröffnet Auf dem Weg von den Landungsbrücken zur Plaza in der Elbphilharmonie wirbelt ein Gaugler bunte Riesenblasen über die Promenade. „Das passt,“ denke ich und finde einen rudimentären Fußweg über die Mahadma Ghadi Brücke, die direkt zur Elbphilharmonie führt. Die Brücke wird um gefühlte 30cm verbreitert. Irgendwann hat man jemand festgestellt, dass es ein guter Plan ist, die wichtigste Zufahrt zur Elbphilharmonie auch für Busse befahrbar zu machen. Die Vorstellung der Plaza weckt großes öffentliches Interesse. Die

Udo Jürgens

Das Bild entstand Ende November 2014 beim seinem letzten Auftritt in Hamburg und wohl bei einem seinem letzen Live-Konzerten überhaubt.

Udo Jürgens in Hamburg “Hmm, geh’n wir mal hin. Man weiß ja nicht, wie lange er noch lebt.” Immerhin war auch der Auftritt von Peter Ustinov, Marcel Marceau und Johannes Heesters ihr letzter, nicht nur, den wir gesehen haben, sondern überhaupt. Und das Alter hat er. 80 Jahr, volles Haar. Also los zur O2-World. O2-Kunden dürfen an der Schlange vorbei. Werbung sieht anders aus. O2 wird mich als Kunden nicht gewinnen. Gleich hinter der Tür kämpfe ich mit einem Kotzkrampf:

Hansa-Theater – Geisterhaus statt Begeisterung

Hansa-Theater - Auch nach der Wiedereröffnung so wie früher, nur neppiger.

Das Varieté ist tot, es lebe das Varieté! Über den ersten Satz herrscht Einigkeit: die Zeiten, in denen täglich Tausende von Besuchern in die Varieté-Theater strömten, sind vorbei. Zusammen mit dem Zirkus hängt die Branche am Tropf der Nostalgiger und Freunde archäologischer Unterhaltungsformen. Der zweite Satz ist eine weltfremde bis irreführende Trotzreaktion, die sich in der saisonalen Wiederaufnahme des Spielbetriebes im Hamburger Hansa-Theater manifestiert. Hansa-Theater zwischen Tradition und Nepp Das Hansa-Theater genießt in Hamburg und darüber hinaus Kultstatus: das Haus