Category Archives: Gebäude

Die Plaza

Seifenblasen vor der Elbphilharmonie

Plaza der Elbphilharmonie eröffnet Auf dem Weg von den Landungsbrücken zur Plaza in der Elbphilharmonie wirbelt ein Gaugler bunte Riesenblasen über die Promenade. „Das passt,“ denke ich und finde einen rudimentären Fußweg über die Mahadma Ghadi Brücke, die direkt zur Elbphilharmonie führt. Die Brücke wird um gefühlte 30cm verbreitert. Irgendwann hat man jemand festgestellt, dass es ein guter Plan ist, die wichtigste Zufahrt zur Elbphilharmonie auch für Busse befahrbar zu machen. Die Vorstellung der Plaza weckt großes öffentliches Interesse. Die

Die Rote Flora gehört wieder Hamburg

Rote Flora

Ja, wer hätte das gedacht. Die Rote Flora, der Kontrapunkt zur lackierten Szene in der Schanze, gehört wieder Hamburg. Wie konnte es dazu kommen? Die Rote Flora gehört wieder Hamburg Nun, als erstes musste der bisherige Besitzer Kretschmer und sein Berater Baer aus dem Rennen gekickt werden. Kretschmer lief in die selbe Falle wie seinerzeit Al Capone: die Steuerverwaltung machte Ansprüche geltend, die er wohl weder bestreiten noch begleichen konnte. Schwupp, war er pleite und die Ruine vom Schulterblatt war

Elbphilharmonie Vorgeschichte

Der Kaispeicher A bis zu seiner Sprengung im Jahre 1963

An der Wiege der Elbphilharmonie stand eine Sünde: Am 26.März 1963 wurde auf Geheiß des hochwohlweisen Senats der Freien und Abrissstadt Hamburg der markante Kaispeicher A mit dem weithin sichtbaren Signalmast gesprengt. Fast 100 Jahre beherrschte das mächtige Bauwerk den Blick auf den Hamburger Hafen. Auf dem Kaispeicher stand ein Signalmast, an dessen Spitze ein Zeitball installiert war. Der Kaispeicher A entstand zusammen mit den Lagerhäusern und Kontoren der Speicherstadt. Beim Bau der Speicherstadt zeigte sich der Senat durchaus ruppig.

Hansa-Theater – Geisterhaus statt Begeisterung

Hansa-Theater - Auch nach der Wiedereröffnung so wie früher, nur neppiger.

Das Varieté ist tot, es lebe das Varieté! Über den ersten Satz herrscht Einigkeit: die Zeiten, in denen täglich Tausende von Besuchern in die Varieté-Theater strömten, sind vorbei. Zusammen mit dem Zirkus hängt die Branche am Tropf der Nostalgiger und Freunde archäologischer Unterhaltungsformen. Der zweite Satz ist eine weltfremde bis irreführende Trotzreaktion, die sich in der saisonalen Wiederaufnahme des Spielbetriebes im Hamburger Hansa-Theater manifestiert. Hansa-Theater zwischen Tradition und Nepp Das Hansa-Theater genießt in Hamburg und darüber hinaus Kultstatus: das Haus